Marketing & CRM

Dieses Modul ist Ihr Werkzeug, um Kunden effizient zu erwerben und die Kundenbindung durch Formulare, Kampagnen, Umfragen und Abstimmungen zu stärken

Definitions

Blacklist


Eine Blacklist enthält E-Mail-Adressen von internen oder externen Nutzern, die keine Kampagnen erhalten sollen. Empfänger, deren E-Mail-Adresse in der Blacklist enthalten ist, wird die Kampagne automatisch nicht zugestellt.

Der Vorteil ist, dass Sie die Empfänger nicht manuell nach Personen durchsuchen müssen, die keine Kampagne erhalten sollen.

Bounce-Box


Die Bounce-Box erkennt, ob die Empfänger einer Kampagne noch erreichbar oder nicht mehr erreichbar sind. E-Mails einer Kampagne, die nicht zugestellt werden können, oder auch automatisierte Antworten, wie z. B. Out of Office, werden in der Bounce-Box aufgenommen.

Opportunities


Mit Opportunities rechnen Sie sich Vertriebschancen pro Unternehmen und Monat aus. So können Sie monatlich Ihre Umsatzpotentiale erfassen und die Wahrscheinlichkeit einer Auftragsvergabe hinterlegen.

Abstimmungen


Das Umfragen Tool ermöglicht Ihnen schnell und effektive Umfragen zu erstellen, mit Hilfe von Multiple Choice Questions.

Eine Umfrage erstellen

  • Klicken Sie auf Hinzufügen
  • Geben Sie Ihre Frage an
  • Geben Sie Ihre Antworten ein
  • Wählen Sie zwischen einer oder mehreren Antwortmöglichkeiten
  • Wählen Sie, wer die Umfrage sehen kann
  • Speichern

Eine Umfrage zu einer Story hinzufügen

  • Nutzen Sie den Platzhalter: $pollid:[number]

Restultate einsehen

  • Wählen Sie in der Übersicht die Statistik Option.

SEO


Die Abkürzung SEO steht für Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung). Sie können IhrerWebsite SEO-Informationen hinzufügen, damit diese von Suchmaschinen besser gefunden wird.

Shortcuts


Shortcuts sind Verknüpfungen, mit denen die eigentliche URL einer Seite Ihres Portals abgekürzt werden kann. So können Sie unter anderem Shortcuts für Mitgliederprofile definieren: http://www.portalname.de/members/loginname

URL


Uniform Resource Locator, URL wird häufig als Synonym für Internetadresse (zum Beispiel www.siteforum.com) verwendet.

Variable Envelope Return Path (VERP)


Eine Technik, die von einem elektronischen Mailinglisten-Software (einschließlich SITEFORUM) verwendet wird, um die automatischen Erkennung und Entfernung von unzustellbare E-Mail-Adressen zu ermöglichen. Es funktioniert durch die Verwendung eines anderen Rückweg (auch "Envelope Sender") für jeden Empfänger einer Nachricht.

Eine vollständige Beschreibung von VERP erhalten Sie auf Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Variable_envelope_return_path
 
SITEFORUM empfiehlt die Verwendung von VERP allen seinen Software-as-a-Service-Kunden. Besonders diejenigen, die die SITEFORUM Kampagnen-Manager zum Senden von Massen-E-Mails an seine Nutzer.
VERP hilft dabei:
  • Empfängerlisten sauber zu halten
  • E-Mails nur an Personen zu schicken, die auch erreicht werden können
  • ein besseres Ranking bei großen E-Mail-Anbietern wie Gmail, Hotmail, Yahoo zu erhalten
Das Verfahren ist einfach: Wenn eine E-Mail nicht an einen Empfänger geliefert werden kann, wird diese wieder an den SITEFORUM Server zurückgeliefert. Nach einmaliger Zurücklieferung wird diese E-Mail auf der "Bounce List" platziert. Geschieht dies 3 Mal, wird der Empfänger automatisch der Blacklist hinzugefügt.

Parameter
SITEFORUM hat eine Liste der konfigurierbaren Parameter, die von SITEFORUM Administratoren verwendet werden:
/bounce/verp/enabled                   [0|1]
/bounce/verp/delimiter1                 [+]
/bounce/verp/delimiter2                 [=]
/bounce/blacklist/enabled            [0|1]
/bounce/blacklist/release_days   Legt fest, wann E-Mails von der Bounce-List entfernt werden, Standardwert ist 30 Tage.
/bounce/blacklist/max_failed        Legt fest, nach wievielen "Bounces" eine E-Mail Adresse auf die Blacklist verschoben wird, Standardwert ist 3.
/bounce/blacklist/remove_from_campaigns   [0]


FAQs

Wie verbinde ich einen Facebook/Twitter Account?


Ihre Nutzer können bei der Erstellung von Blogs, Stories und Terminen die Inhalte einfach auf ihren Sozialen Medien teilen, indem sie im Bereich "Teilen" auf den entsprechenden Button klicken.
Nach erfolgreicher Verbindung, wird der Nutzer automatisch zurück in das Portal geleitet und muss lediglich fortan die Option "Sende eine Mitteilung an meine Freunde in sozialen Netzwerken" aktivieren und die Seite auf welcher der Inhalt gepostet werden soll auswählen. Der Nutzer kann eine Mitteilung eingeben und nach dem Speichern wird der Inhalt innerhalb von 5 Minuten auf dem jeweiligen Netzwerk gepostet.

Sehen Sie dazu ein kurzes Video hier:


Zu portalweiten Verbindungen die Netzwerk Managern zur Verfügung stehen und zeitgesteuerten Posts, erhalten Sie weitere Informationen unter: Services -> Dokumentation -> Tools & Administration -> Soziale Medien

Was ist der Unterschied zwischen internen und externen Empfängern in einer Kampagne?


Interne Empfänger: sind Nutzer, die bereits über einen Portallogin verfügen, die also in Ihrem Portal mit Namen bekannt und registriert sind.

Externe Empfänger: sind Personen, die nicht namentlich bekannt oder gar registriert sind, von denen Sie lediglich über eine E-Mail-Adresse verfügen, an die Sie die Kampagne verschicken.

Erstellen einer E-Mail Kampagne


E-Mail Kampagnen können Sie finden unter Marketing & CRM --> Kampagnen.

• Um eine Kampagne zu erstellen klicken Sie auf Hinzufügen und füllen Sie die entsprechenden Felder aus.
• Bevor eine Kampagne erstellt ist, müssen Sie Inhalt hinzufügen. Gehen Sie dazu in die Übersicht und wählen Sie die Kampagne aus. Hier sehen Sie die bereits eingetragen Informationen. Unterhalb finden Sie 2 Bereiche: internen Inhalt (für registrierte Nutzer) und externen Inhalt (für nicht registrierte Nutzer). In diesen 2 Bereichen haben Sie verschiedene Tabs (Template Based HTML etc.)
• Klicken Sie auf den Tab für den Template basierten Inhalt. Wählen Sie ein Template für die gesamte Kampagne und den Breich, welchen Sie hinzufügen. Fügen Sie den Inhalt via WYSIWYG Editor hinzu. Klicken Sie auf Vorschau, um die Kampangenvorschau zu sehen.
• Wenn Sie einen reinen Text zu der Kampagen hinzufügen möchten, wählen Sie den textbasierten Inhalt. Hier müssen Sie die vollständigen URL's als Links angeben.
• Fügen Sie Anhänge hinzu.
• Fügen Sie Nutzer zu der Kampagne hinzu. Nutzen Sie dazu die Nutzergruppen, Kategorien und Externen Listen.
• Senden Sie vor dem Start Test Mails. Starten Sie die Kampange anschließend.
• Mit dem Report Tab können Sie alle Statistiken bezüglich Ihrer Kampagne einsehen. Sie sehen, wie viele Nutzer die Kampagne geöffnet haben und wie viele auf die Links geklickt haben.

Wieso kann ich eine Kampagne an externe Empfänger nicht testen?


Eine Kampagne, die nur Inhalte für externe Empfänger enthält, kann zum Test nur an eine E-Mail-Adresse verschickt werden, die nicht in der Datenbank steht (nicht als Nutzer angelegt) und somit auch eine externe Adresse ist.

Ebenso können Kampagne für interne Empfänger nur an eine E-Mail-Adresse verschickt werden, die Bestandteil der Datenbank ist (also als Nutzer angelegt) und somit eine interne Adresse ist.

Wie kann ich eine neue Kampagne an die gleichen Empfänger der letzten Kampagne schicken?


Um eine Kampagne an die gleichen Empfänger der letzten Kampagne zu schicken, haben Sie zwei Möglichkeiten:
  1. Passen Sie die letzte Kampagne inhaltlich an die neue Kampagne an (z. B. wenn es sich um einen Newsletter handelt) und verschicken Sie sie an die Empfänger.
  2. Nutzen Sie die Funktion Empfänger synchronisieren, um die Empfänger der letzten Kampagne (Quellkampagne) zu einer neuen Kampagne (Zielkampagne) hinzuzufügen.

Wie kann ich Nutzer einer bestimmten Kategorie zu einer Kampagne hinzufügen?


Wählen Sie in der Nutzerverwaltung zuerst die Nutzer nach Kategorie aus (Marketing & CRM > Nutzer & Kontakte > Übersicht, Reiter "Kategorien"). Markieren Sie anschließend die Nutzer und wählen Sie über die Massenoperation unten "Zu Kampagne hinzufügen".

Was ist der Unterschied zwischen Template-basiertem HTML Inhalt und HTML-basiertem Inhalt?


Sie können Ihre Kampagne auf unterschiedlichen Wegen mit HTML-Inhalten füllen:
  1. Template-basierter HTML Inhalt: Nutzen Sie Kampagnen-Haupttemplates und Kampagnen-Inhaltstemplates, um das Design Ihrer Kampagnen vom eigentlichen Inhalt (Texte, Bilder, Links, etc.) zu trennen. Die Templates können für beliebig viele Kampagnen verwendet werden.
  2. HTML-basierter Inhalt: Programmieren Sie Ihre Kampagne komplett in HTML. Eine gestalterische und inhaltliche Trennung findet dann nicht statt.

Personalisierte Newsletter


Ihr eigenes individuelles Update bezüglich Netzwerkaktivitäten.

Ein sehr nützliches Community Tool ist der personalisierte Newsletter.  Dies ist eine Kampagne, welche einmal am Tag oder wenn notwendig wöchentlich oder monatlich gesendet wird. Diese Newsletter enthalten spezifische Netzwerk Aktivitäten für jeden Nutzer. 

Felder die ein Newsletter enthalten kann sind :
$network_count_new_messages Zeigt, wieviele Nachrichten ein Nutzer hat
$network_news Zeigt die 10 neusten Aktivitäten aus dem Netzwerk des Nutzers.
$network_count_new_contact_requests Zeigt, wieviele Kontaktanfragen der Nutzer hat
$network_count_profile_views Zeigt die Summe der Profil Aufrufe
$network_count_direct_contacts Zeigt die Summe direkter Kontakte des Nutzeres
$membersVisitMe Zufällige Liste dreier Personen, die letzte Woche mein Profil besucht haben


Erstellung eines Formulares


Ein Formular ist ein interaktiver Part einer Webseite, welcher Nutzern die Möglichkeit gibt Informationen in Feldern auszufüllen. Ausgefüllte Formulare können automatisch an eine E-Mail Adresse weitergeleitet werden.

• Um ein Formular zu erstellen, gehen Sie in den Bereich Marketinv & CRM > Formulare > Hinzufügen
• Geben Sie die relevanten Felder an (Formular Titel etc)
• Fügen Sie nun die Elemente (die den Inhalt ausmachen) dem Formular hinzu.
• Sehen Sie nun eine Vielzahl von Optionen der Elemente, die Sie verwenden können (ja/nein oder offene Antworten etc). Jedes einzelne ist detailiert auf der Seite beschrieben. Haben Sie den Elementetyp hinzugefügt, fügen Sie nun die Details hinzu.
• Fügen Sie die eindeutige Bezeichnung dieses Feldes hinzu. Dies erscheint nicht innerhalb des Formulares.
• Fügen Sie nun die Fragestellung hinzu, welche im Formular angezeigt wird.
• Wenn Sie zusätzliche Informationen benötigen, fügen Sie ein Kommentar hinzu und dieser erscheint in Klammern unterhalb der Fragestellung.
• Nun haben Sie die erste Frage erstellt.
• Wiederholen Sie den Prozess, bis Sie alle Elemente erstellt haben.
• Wenn Sie das Formular in einer Story anzeigen lassen wollen, nutzen Sie folgenden Platzhalter: $showFormID:number

Wie kann ich ein Danke-Gruß für ein Formular erstellen, dass nach dem Absenden angezeigt wird?


Beim Hinzufügen eines neuen Formulars (Marketing & CRM > Formulare > Hinzufügen) bzw. beim Bearbeiten eines bestehenden Formulars (Marketing & CRM > Formulare > Bearbeiten) gibt es den Bereich Nachricht, die nach Absenden des Formulars angezeigt wird. In dieses Feld geben Sie einfach den Text ein, der nach dem Absenden des Formulars angezeigt werden soll.

Wie kann ich die Größe eines Textfeldes in einem Formular kontrollieren?


Innerhalb eines Textfeldes (im Bearbeitungsmodus oder beim Hinzufügen) finden Sie das Feld Zusätzliche Parameter. Sie können die Größe des Elements im Formular kontrollieren, in dem Sie einen Wert, z. B. size="30" in das Feld Zusätzliche Parameter eingeben. Sie können die Zahl auch ändern, um das Feld der Größe im Formular anzupassen, z. B. size="50".

Kann ich in einem Formular nachträglich den Elementtyp ändern?


Nein, da Datenfelder nicht auf andere Elementtypen übertragbar sind. Wollen Sie z. B. anstelle einer Listenauswahl doch Checkboxen haben möchten, löschen Sie das Element “Listbox” und fügen Sie das Element “Checkbox” hinzu.

Kann ich als Mitglied des Netzwerks ein Unternehmen für das Unternehmensverzeichnis erstellen?


Beim Anmelden im Netzwerk können Sie ein Unternehmen angeben, bzw. können Sie in Ihrem Profil ein Unternehmen nachtragen. Doch der Eintrag wird nicht automatisch im Unternehmensverzeichnis angezeigt. Die Portaladministratoren (Portal Master oder Account Manager) müssen Ihr Unternehmen erst noch frei schalten.

Warum wird mein neues Unternehmen nicht im Unternehmensverzeichnis angezeigt?


Das neue Unternehmen muss erst vom Portal Master oder vom Account Manager für das Unternehmensverzeichnis frei geschalten werden:
Marketing & CRM > Unternehmen/Unternehmen auswählen > Bearbeiten > Bereich "Unternehmensverzeichnis".

Wie kann ich zu einer Firma Opportunities hinzufügen?


Sie müssen zuerst die gewünschte Firma auswählen. Die linke Navigation erweitert sich, sobald Sie auf den Namen der Firma geklickt haben. Klicken Sie nun auf Opportunities unterhalb des Firmennamens und anschließend auf den Reiter Hinzufügen.

Wie füge ich eine neue Opportunity hinzu?


  1. Wählen Sie unter Marketing & CRM > Firmen die Firma aus, für die Sie eine Opportunity anlegen wollen.
  2. Klicken Sie in der linken Navigation auf Opportunities.
  3. Klicken Sie auf den Reiter Hinzufügen.

Warum kann ich keinen Ansprechpartner beim Hinzufügen einer Opportunity auswählen?


Der Ansprechpartner, der ausgewählt werden soll, muss als Nutzer im Portal existieren und mit der Firma verknüpft sein. Die entsprechende Funktion finden Sie in den Details zur Firma im Bereich „Nutzer“.

Warum kann ich keinen Status oder nächsten Schritt beim Hinzufügen einer Opportunity auswählen?


Die Felder Status und Nächster Schritt müssen vorher definiert werden. Geben Sie dazu unter Marketing & CRM > Firmen > Opportunitätseinstellungen die gewünschten Optionen ein.

Kann ich Abstimmungen nutzergenau auswerten?


Nein, Abstimmungen werden prozentual ausgewertet. Eine nutzerbezogene Auswertung findet nicht statt.

Was sind die wichtigsten Einstellung in SEO 360?


1. Prüfen Sie Ihre Domain

Wenn in Ihrem Portal eine falsche Domain eingetragen ist, kann es Google nicht finden und Verknüpfungen funktionieren auch nicht. Deswegen ist es besonders wichtig, die korrekte Domain an der richtigen Stelle anzugeben:
  1. Klicken Sie auf Marketing & CRM > SEO 360 > Metadaten > Reiter Haupteinstellungen.
  2. Prüfen Sie die Spalte URL.
  3. Tragen Sie hier die richtige URL ein, sofern hier nicht die korrekte Adresse steht.

2. Prüfen Sie den Hintergrundprozess

Wenn der Hintergrundprozess nicht aktiv ist, werden die Daten auch nicht exportiert.
  1. Klicken Sie auf Marketing & CRM > SEO 360 > Einstellungen & Google Sitemaps > Reiter Haupteinstellungen.
  2. Prüfen Sie die Zeile Automatischer Export.
  3. Aktivieren Sie die Option ja, sofern der Export auf Stop steht.

3. Prüfen Sie den Export

Um sicher zu gehen, dass der Export auch regelmäßg durchläuft, können Sie sich die Durchlaufzeiten ansehen.
  • Klicken Sie auf Marketing & CRM > SEO 360 > SEO Objekte & Elemente > Reiter Überblick.
    Die Spalte Status zeigt an, ob der Export erfolgreich war. Die Spalte Uhrzeit zeigt Datum und Uhrzeit des letztens Export an.
  • Klicken Sie auf Marketing & CRM > SEO 360 > SEO Objekte & Elemente > Reiter CMS.
    Bei Bedarf können Sie die Exportgeschwindigkeit erhöhen, wenn Sie z. B. sehr viele Storys aus Ihrem Portal exportieren möchten.

Metadaten bearbeiten


Suchmaschinenoptimierung ist eine Methode Ihre Website innerhalb der Suchmaschinen (Google, Bing, Yahoo) besser zu ranken. SITEFORUM's CMS Bereich hat zahlreiche Tools, um diesen Prozess zu beschleunigen. Die Metadaten glieden sich in die Beschreibung und die Keywords des Portals.

Metadaten einer Website bearbeiten
• Gehen Sie zu Marketing & CRM >SEO 360 > Metadaten.
• Füllen Sie jedes einzelne Feld aus und nutzen Sie den Report unterhalb, um Korrekturen vorzunehmen. 
• Wenn Sie die Einstellungen gespeichert haben, werden die Einstellungen automatisch auf alle Seiten übertragen.

Metadaten einer Story bearbeiten
• Gehen Sie zu Website & CMS > Storys > Übersicht und suchen Sie die Story, welche Sie bearbeiten möchten. Auf der rechten Seite, sehen Sie eine Reihe von Aktionen, welche Sie vornehmen können.
• Klicken Sie in diesem Bereich auf Metadaten und bearbeiten Sie diese. Die Metadaten werden automatisch angepasst. .

Benötige ich den SEO Export auch nach der Umstellung auf die sprechenden URLs?


Ja. Auch nach der Umstellung auf die sprechenden URLs wird die Sitemap durch den Export exportiert. Falls der Export deaktiviert ist, exportieren Sie die Sitemap manuell.

Wozu erstellt man eine Google Sitemap?


Damit die bekannteste Suchmaschine "Google" über neue Inhalte optimal informiert wird, kann man bei Google *.xml-Dateien als dynamisch aktualisiertes Inhaltsverzeichnisse sog. "Sitemaps" einreichen. Weitere Optimierungsmöglichkeiten finden Sie unter "https://www.google.com/webmasters/sitemaps/".
Allgemeine Informationen zu den XML-Sitemap Standard finden Sie unter "http://www.sitemaps.org/de/"

Wie reiche ich eine XML-Sitemap ein?


Beim erstmaligen Einreichen einer XML-Sitemap bei Google muss die XML-Sitemap durch Hinzufügen zu Ihrem Google-Konto für "Google Webmaster-Tools" eingereicht werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie manuell oder mit dem XML-Sitemap-Generator erstellt wurde. Nur so kann Google Ihnen nützliche Status- und Statistikinformationen zur Verfügung stellen. Melden Sie sich bitte unter folgenden Link an: "https://www.google.com/webmasters/sitemaps/"

Wo kann ich überall Metadaten eintragen?


Es gibt verschiedene Stellen, an denen Metadaten eingetragen werden:
  1. Marketing & CRM > SEO 360 > Metadaten > Reiter Haupteinstellungen - das ist die wichtigste Stelle.
  2. Marketing & CRM > SEO 360 > Metadaten > Reiter CMS Metadaten - für Storys allgemein.
  3. Website & CMS > Storys > Story bearbeiten (Menü wählen/Storys anzeigen) > Übersicht Aktionen/Metadaten - für individuelle Einstellungen zu jeder einzelnen Story.
  4. Marketing & CRM > SEO 360 > SEO Dateien/"index.html" - ist die erste Seite Ihres Portals.
  5. Marketing & CRM > SEO 360 > Verknüpfungen bei jedem einzelnen "Shortcut".

Wo trage ich den "Google™ Analytics Code" ein?


Den Google Analytics Code finden Sie unter:  http://www.google.com/support/analytics/bin/answer.py?answer=174090 (Stand September 2010)

Dieser Code muss sich im Quelltext der Seite befinden. Der neue GA-Code sollte am Besten als Design Attribut im Design Modul "htmlHead" intergiert oder direkt in dem "htmlHead" eingefügt werden, also vor </head>. (Früher wurde er am Ende der Seite platziert).

Um den Google Analytics Code einzubinden gehen Sie wie folgt vor: Gehen Sie in den Portal Manager unter Tools & Administration --> Design und Layout.
Gehen Sie nun auf "Design Attribute". Legen Sie ein neues Design Attribut an (Typ: Scipt-Codes und HTML-Codes). Fügen Sie in das Textfeld den Google Analytics Code ein.
Speichern Sie anschließend. Nun wird Ihnen der Platzhalter ein Platzhalter angeboten. Kopieren Sie diesen und gehen Sie anschließend zu Design Module --> htmlHead.
Kopieren Sie den Platzhalter in das Textfeld und speichern Sie anschließend.


Wo trage ich die varify-v1 von Google ein?


Dieser Key von Google muss in die index.html zwischen die <head></head> Tags geschrieben werden:
<meta name="verify-v1" content="...key...">

Hinweis: Wir empfehlen allerdings die Überprüfungsmethode "HTML-Datei hochladen". Diese ist wesentlich einfacher und langfristig leichter zu pflegen. Die Datei kann bei Google WMTs (WebmasterTools) heruntergeladen und dann im Bereich 'Dateien' direkt in das Root-Verzeichnis hochgeladen werden.

Wie kann ich überprüfen, ob alle Parent-Pfadangaben deaktiviert sind?


Sie können die Pfadangabe nur deaktivieren, wenn alle Verlinkungen zum Portal ohne den Pfad erreichbar sind.
Prüfen Sie bitte daher genau diese Einstellung mit einer Beispieldatei. Geben Sie dazu beispielsweise:  www.domain.de/index.html ein.

Wo kann ich sehen, von welchen Domains Nutzer auf mein Portal kommen?


In den SEO-Einstellungen gibt es einen Bereich, der alle Domains ausliefert, über die Nutzer auf Ihr Portal gekommen sind:
Marketing & CRM > SEO 360° > Referer & Suchbegriffe > Reiter "Domains". Der Zeitraum der Betrachtung kann individuell festgelegt werden.

Wenn ich ein Menü umbenenne, wo kann ich dann den dazugehörigen Pfad ändern?


Dies können Sie unter Marketing & CRM > SEO 360° > URLs anpassen.
Suchen Sie sich das geänderte Menü und ändern Sie den passenden Pfad.
Copyright © 2017 by SITEFORUM GmbH. All rights reserved.

Diese Website verwendet Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Schließen